AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen NEUVONFRISCH GmbH

– Verträge mit Verbrauchern –

§ 1 – Allgemeines
§ 2 – Vertragsschluss
§ 3 – Preise und Zahlungsbedingungen
§ 4 – Lieferung, Gefahrübergang, Eigentumsvorbehalt
§ 5 – Rechte des Kunden
§ 6 – Haftung
§ 7 – Datenschutz
§ 8 – Widerrufsrecht
§ 9 – Rücksendung der Ware
§ 10 – Schlussbestimmungen

Anbieter ist die NEUVONFRISCH GmbH, Ferdinand-Reiss-Straße 32a, 86381 Krumbach, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Memmingen unter HRB 16061, vertreten durch die Geschäftsführer Natascha Harra-Frischkorn und Christian Neumeier (E-Mail: shop@neuvonfrisch.de).

 

§ 1 – Allgemeines

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) stellen die ausschließliche Grundlage für sämtliche zwischen dem Anbieter NEUVONFRISCH GmbH, Ferdinand-Reiss-Straße 32a, 86381 Krumbach, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Memmingen unter HRB 16061, vertreten durch die Geschäftsführer Natascha Harra-Frischkorn und Christian Neumeier, und dem Kunden begründete Rechtsverhältnisse dar.
(2) Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingung sind ausschließlich Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, d.h. natürliche Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
(3) Es gelten die AGB in der im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Diese sind unter shop.hafriko.com/agb in speicherbarer und ausdruckbarer Form kostenlos abrufbar.

§ 2 – Vertragsschluss

(1) Für Verträge, die im Wege individueller Kommunikation geschlossen werden (z.B. Brief, E-Mail, Telefax, etc.), gelten die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) zum Vertragsschluss und Absatz 7.
(2) Für Verträge, die im Online-Shop geschlossen werden, gelten abweichend die nachfolgenden Absätze 3 bis 7.
(3) Die Darstellung der Waren im Online-Shop ist kein bindendes Angebot des Anbieters. Es handelt sich um eine Aufforderung an den Kunden, dem Anbieter ein verbindliches Angebot zu unterbreiten.
(4) Jede Bestellung des Kunden ist ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags über die bestellte Ware. Zur Abgabe eines verbindlichen Angebots hat der Kunde folgende Bestellprozedur im Online-Shop zu durchlaufen:

1. Auswahl der gewünschten Ware.
2. Bestätigung durch Anklicken des Buttons „IN DEN WARENKORB“.
3. Anmeldung als „Gast“ oder „registrierter Kunde“.
4. Auswahl der gewünschten Versandart.
5. Auswahl der gewünschten Zahlungsart.
6. Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (ABG) und der Widerrufsbelehrung durch Anklicken des Kästchens.
7. Warenkorbübersicht inkl. berechneter Versandkosten.
8. Prüfung bzw. Berichtigung der eingegebenen Daten im Warenkorb.
9. Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“.

Der Kunde kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der
in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.
(5) Der Anbieter bestätigt den Zugang der Bestellung des Kunden durch eine automatisch generierte Email (Zugangsbestätigung). Diese Zugangsbestätigung ist keine verbindliche Annahme der Bestellung.
(6) Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn der Anbieter dem Kunden eine ausdrückliche Auftragsbestätigung übermittelt oder wenn er die bestellte Ware innerhalb von einer Woche übersendet. Die Auftragsbestätigung wird in der Regel innerhalb von zwei Werktagen verschickt. In jedem Fall bekommt der Kunde vom Anbieter die Bestelldaten und diese AGB per Email zugeschickt.
(7) Der Kunde ist bei nicht vorrätiger Ware drei Wochen an die Bestellung (Vertragsangebot) gebunden. Mit Ablauf dieser Frist kommt der Vertrag zustande, wenn der Anbieter das Vertragsangebot nicht vorher schriftlich abgelehnt hat. Der Vertrag kommt schon vor Ablauf der Drei-Wochen-Frist zustande, wenn
1. der Vertrag beiderseits unterschrieben wird oder
2. der Anbieter schriftlich die Annahme der Bestellung (des Vertragsangebots) erklärt oder
3. der Anbieter Vorauszahlungen auf den Kaufpreis annimmt.

§ 3 – Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Alle Preisangaben auf der Webseite und im Online-Shop des Anbieters sind Bruttopreise inklusive Umsatzsteuer. Zusätzlich zum Warenpreis fallen Kosten für den Versand an, die dem Kunden im Falle einer Bestellung im Online-Shop unmittelbar vor seiner Bestellung klar und verständlich angezeigt werden. Bei Bestellungen aus dem Ausland ist möglicherweise ein Importzoll zu entrichten.
(2) Die Zahlung erfolgt nach Wahl des Kunden über PayPal™ oder per Banküberweisung.

§ 4 – Lieferung, Gefahrübergang, Eigentumsvorbehalt

(1) Die Lieferung der Ware erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Ware, die der Anbieter vorrätig hat, wird innerhalb von fünf Werktagen versendet. Bei nicht vorrätiger Ware ist im Online-Shop die voraussichtliche Lieferzeit angegeben.
(2) Die Auslieferung der Ware erfolgt auf Gefahr des Anbieters. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit Übergabe an den Kunden auf diesen über. Geht die Ware nach diesem Zeitpunkt verloren oder wird sie nach diesem Zeitpunkt beschädigt, muss der Kunde trotzdem den Kaufpreis zahlen.
(3) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Anbieters.
(4) Sollte die bestellte Ware trotz des vorherigen Abschlusses eines entsprechenden Einkaufsvertrags des Anbieters nicht rechtzeitig oder gar nicht mehr lieferbar sein, wird der Anbieter den Kunden unverzüglich darüber informieren. Dem Kunden steht es in einem solchen Fall bei Verzögerung der Lieferung frei, auf die bestellte Ware zu warten oder vom Vertrag zurückzutreten; bei Unmöglichkeit der Lieferung sind Anbieter und Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Im Fall des Rücktritts werden dem Kunden bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstattet.
(5) Serienmäßig hergestellte Möbel werden nach Muster oder Abbildung verkauft.
(6) Handelsübliche und für den Käufer zumutbare Farb- und Maserungsabweichungen bei Holzoberflächen bleiben vorbehalten.
(7) Handelsübliche und für den Käufer zumutbare Abweichungen von Maßdaten bleiben vorbehalten.
(8) Die gesetzlichen Bestimmungen zum Schadensersatz statt der Leistung bleiben von § 4 unberührt.

§ 5 – Rechte des Kunden

(1) Die Rechte des Kunden bei Mängeln auf Nacherfüllung, Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Kaufpreises bestimmen sich nach den gesetzlichen Regelungen. Für etwaige Schadensersatzansprüche neben der Leistung und statt der Leistung gilt die Regelung in § 6 der AGB.
(2) Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die der Kunde zu vertreten hat, wie z.B. Schäden, die beim Kunden durch natürliche Abnutzung, Feuchtigkeit, starke Erwärmung der Räume, intensive Bestrahlung mit Sonnen- oder Kunstlicht oder unsachgemäße Behandlung entstanden sind.
(3) Gewährleistungsansprüche verjähren entsprechend der jeweiligen gesetzlichen Regelung; die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Übergabe zu laufen.
(4) Im Übrigen bleibt die Haftung für die vereinbarte Beschaffenheit unberührt.

§ 6 – Haftung

(1) Der Anbieter haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Garantien betreffen oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz begründen.
(2) Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung von Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.
(3) Der Anbieter haftet nicht für die ständige Verfügbarkeit des Online-Shops.

§ 7 – Datenschutz

(1) Die vom Kunden im Rahmen seiner Bestellung freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten werden ausschließlich unter Beachtung der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) verwendet.
(2) Personenbezogene Daten des Kunden werden nur erhoben, sofern und soweit der Kunde solche Daten bei der Nutzung des Online-Shops dem Anbieter freiwillig mitteilt. Verarbeitung und Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses zwischen dem Anbieter und dem Kunden notwendig ist. Die Daten werden daher an das mit der Auslieferung beauftragte Versandunternehmen sowie – falls erforderlich – an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Eine darüber hinausgehende Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
(3) Der Kunde hat jederzeit ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten personenbezogenen Daten sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung dieser Daten.
(4) Der Inhalt der datenschutzrechtlichen Unterrichtung im Sinne dieses § 8 ist für den Kunden jederzeit unter shop.hafriko.com/impressum-imprint abrufbar.
(5) Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Kundendaten, zu Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie der Widerruf erteilter Einwilligungen können an den Anbieter unter der in § 1 Abs. 1 AGB angegebenen Anschrift gerichtet werden.

§ 8 – Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (NEUVONFRISCH GmbH, Ferdinand-Reiss-Straße 32a, 86381 Krumbach, E-Mail: shop@neuvonfrisch.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 9 – Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-
Kaufrechts. Die Anwendbarkeit zwingender Normen des Staats, in dem der Kunde bei Vertragsschluss seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleibt von dieser Rechtswahl unberührt.
(2) Als Vertragssprache wird deutsch vereinbart. Die Webseite und der Online-Shop und die darin enthaltenen Produktinformationen sind auf deutsch und englisch verfasst.
(3) Sofern eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sind oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die wirtschaftlich und rechtlich dem am Nächsten kommt, was Anbieter und Kunde mit der ursprünglichen Regelung beabsichtigt haben. Dies gilt auch für etwaige Vertragslücken.

Stand: 11. März 2015

HINWEIS (nicht Bestandteil der AGB):

Originalfarben können von den Farbmustern abweichen.
Technische Modelländerungen und Preisänderungen Vorbehalten.
Unsere Produkte werden regional gefertigt.

AGB Druckvariante der Firma NEUVONFRISCH GmbH